Kölner Münzkabinett

Auction 114

This auction offers live bidding  |  Go to live bidding
Kölner Münzkabinett, Auction 114

Coins and Medals from Ancient, Medieval and Modern Times

Sa, 10.10.2020, from 10:00 AM CEST
Pre bids are accepted until:
Sa, 10.10.2020, until 09:30 AM CEST

Description

DAS FÜRSTENHAUS SACHSEN-WEIMAR-EISENACH
Ernst August Constantin, 1748-1758, bis 1756 unter Vormundschaft Friedrichs III. von Gotha. Silbermedaille 1756 v. W. Schäfer Auf seinen Regierungsantritt, Vs.: geharnischtes Brustbild im Mantel n. r., Rs.: Krone, Schwert, Ölzweig und Waage auf barockem Sockel, Dm. 45,2 mm Frede 3; Slg. Merseburger -. 41.87 g. RR feine, irisierende Silberpatina, winz. Randfehler, vz
ex Müller/Solingen, Auktion 56, 1984, Los 2112 (Zuschlag 1450 DM)

Die große Seltenheit dieses Stücks erklärt sich daraus, dass der Medailleur einen höheren Lohn für die Herstellung der Stempel verlangte, als die Kammer bereit war zu zahlen. Da er seine Forderung jedoch vehement durchsetzte, entschied man im Gegenzug, keine weiteren Exemplare in Gold und Silber mehr zu prägen (vgl. Frede S. 44).

Question about this lot?

Bidding

Starting price 450 EUR
Estimate 500 EUR
According to the auction house, the current bid is 450 EUR.
Place a pre bid  (16 days left)
Feedback / Support