Auktionen Münzhandlung Sonntag

Auction 32

This auction offers live bidding  |  Sign up now
Auktionen Münzhandlung Sonntag, Auction 32

Ancient, German and World Coins and Medals

Part 1: Mo, 06.07.2020, from 01:00 PM CEST
Part 2: Tu, 07.07.2020, from 10:00 AM CEST
Pre bids are accepted until:
Part 1: Su, 05.07.2020, until 05:00 PM CEST
Part 2: Su, 05.07.2020, until 05:00 PM CEST
Due to the current pandemic situation we will conduct our auction 32 on July 6th and 7th without public floor!

Description

Brandenburg-Preußen. Wilhelm I. 1861-1888
Goldmedaille 1870 von G. Deschler, auf den Beitritt der süddeutschen Staaten zum Norddeutschen Bund und den Krieg gegen Frankreich. Germania im Flügelhelm mit Schwert und Schild steht von vorn auf französischen Trophäen, im Hintergrund die Stadtansicht von Paris / In fünf durch Lorbeerzweige verbundene Medaillons die Köpfe König Wilhelms von Preußen, König Ludwigs II. von Bayern, König Karls von Württemberg, Großherzog Friedrichs von Baden und Großherzog Ludwigs III. von Hessen. In der Mitte ein doppelköpfiger Adler und zwischen den Medaillons schraffierte Schildchen mit den Wappen oder Farben der betreffenden Staaten. Außen auf mattem Grund "EINIG-MACHT-STARK". Slg. Marienb. 5794 (dort nur in Zinn). Slg. Wiebe (Auktion Künker 120 vom 1. Februar 2007) 2339 (dort nur in Silber: "von größter Seltenheit, vorzüglich-Stempelglanz, Zuschlag: 1.600.- €"), KR 64, Ebner 153, Slg. Hermann -, Zeitz 333 (dort nur in vergoldeter und versilberter Bronze). 46 mm, 54,62 g
in Gold von allergrößter Seltenheit, kleine Kratzer im Aversfeld, vorzüglich-prägefrisch

Die sogen. Novemberverträge von 1870 waren eine wesentliche Etappe auf dem Weg zur Gründung des Deutschen Reiches. In diesen Staatsverträgen wurde der Beitritt der süddeutschen Staaten, der Königreiche Bayern und Württemberg und der Großherzogtümer Baden und Hessen zum Norddeutschen Bund beschlossen. Eine Neugründung war hierbei nicht vorgesehen, vielmehr sollte der Norddeutsche Bundesstaat sich mit den süddeutschen Staaten zum Deutschen Reich erweitern. Am 18. Januar folgte die Kaiserausrufung in Versailles, also der Amtsantritt Kaiser Wilhelms I. von Preußen. Am 16. April 1871 schließlich wurde die Verfassung des Deutschen Reiches verabschiedet. Manfred Olding kennt lediglich ein goldenes Exemplar im Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, im Handel konnten wir kein Exemplar in Gold nachweisen.

Question about this lot?

Bidding

Starting price 13'500 EUR
Estimate 15'000 EUR
Place a pre bid  (31 days left)
Bid live
Feedback / Support